iqos and tar

Jun 28, 2021

Warum entsteht bei der Verwendung von IQOS kein Teer?

Teer. Vielen ist der Begriff vielleicht nur aus dem Straßenbau bekannt. Doch RaucherInnen sollten ihn kennen und sich seiner Auswirkungen bewusst sein.

Teer – was ist das?

Als Teer werden alle Rückstände des Zigarettenrauchs ohne Wasser und Nikotin bezeichnet. Er entsteht bei der Verbrennung von Tabak in Zigaretten. Dies geschieht bei bis zu 800°C und setzt über 6000 Chemikalien frei, wovon 100 nachweislich schädlich sind.

Aerosolrückstand statt Teer

Ihr IQOS nutzt – anders als Zigaretten – die Heat-not-Burn Technologie und erhitzt Tabak somit nur, statt ihn zu verbrennen. Dabei entsteht kein Rauch, sondern ein Aerosol, das eine 95% geringere Schadstoffkonzentration enthält als herkömmlicher Zigarettenrauch*. Bei der Verwendung von IQOS entsteht kein Teer, sondern ein Aerosolrückstand. Dies, sowie die generelle Funktionalität von Ihrem IQOS, zeigt sich anschaulich bei den Versuchen mit unserer Science Machine.

Fazit

Teer ist ein schädlicher Chemikalienmix, der bei der Verbrennung von Tabak entsteht. Bei der Benützung von Ihrem IQOS, einem Tabakerhitzer, ist dieser allerdings nicht nachzuweisen.

 

* “95% weniger“ bedeutet die durchschnittliche Verringerung der Konzentrationen einer Reihe schädlicher Stoffe (ohne Nikotin) im Vergleich zum Rauch einer Referenzzigarette (3R4F). Das bedeutet nicht unbedingt, dass das gesundheitliche Riskio um 95% reduziert ist. IQOS ist nicht risikofrei. Der dabei verwendete Tabak enthält Nikotin, das süchtig macht.