German

Die Wissenschaft hinter IQOS

Unser wissenschaftliches Testprogramm

Iqos holder detail: Heat-Not-Burn Tobacco
Wissenschaft

Wir glauben an die Wissenschaft. Wir glauben daran, dass sie das Leben von Millionen von erwachsenen RaucherInnen verändern kann. Deshalb haben wir WissenschaftlerInnen engagiert, um an einer großen Idee zu arbeiten: der Entwicklung von weniger schädlichen Produkten, auf die ZigarettenraucherInnen umsteigen können, die ansonsten weiter rauchen würden. Hunderte WissenschaftlerInnen und IngenieurInnen haben IQOS, unser innovatives elektronisches Gerät, das Tabak erhitzt und nicht verbrennt, in den Forschungs- und Entwicklungszentren von Philip Morris International in der Schweiz und in Singapur entwickelt. IQOS produziert keinen Rauch, sondern ein Aerosol wird freigesetzt. Der dabei verwendete Tabak enthält Nikotin.

Philip Morris Development Center
Light blue Iqos with a matching blue velvet cover

Warum wir diesen Schluss ziehen können? Erfahren Sie mehr über die wichtigsten wissenschaftlichen Erkenntnisse über IQOS.

Nach höchsten Standards geprüft

IQOS hat umfassende wissenschaftliche Tests durchlaufen, darunter 18 nicht-klinische und 10 klinische Studien mit tausenden TeilnehmerInnen. Sämtliche Ergebnisse sagen aus, dass die Verwendung von IQOS zwar nicht risikofrei ist, der Umstieg auf IQOS aber ein geringeres Gesundheitsrisiko darstellt als das Weiterrauchen von Zigaretten.

Blue Iqos on an orange board

Nach höchsten Standards geprüft

Light blue Iqos with a matching blue velvet cover

IQOS hat umfassende wissenschaftliche Tests durchlaufen, darunter 18 nicht-klinische und 10 klinische Studien mit tausenden TeilnehmerInnen. Sämtliche Ergebnisse sagen aus, dass die Verwendung von IQOS zwar nicht risikofrei ist, der Umstieg auf IQOS aber ein geringeres Gesundheitsrisiko darstellt als das Weiterrauchen von Zigaretten.

Blue Iqos on an orange board

Warum wir diesen Schluss ziehen können? Erfahren Sie mehr über die wichtigsten wissenschaftlichen Erkenntnisse über IQOS.

Warum es besser ist, Tabak zu erhitzen.


Golden Iqos device on a table

Technologie bewegt die Welt. Im Laufe der Zeit hat sie unser Leben und unsere Art zu arbeiten, zu kommunizieren und zu reisen radikal verändert - in vielerlei Hinsicht zum Besseren.
Die Kombination aus Wissenschaft und Technologie hat uns ermöglicht, eine bessere Alternative zum Rauchen zu entwickeln:

IQOS erhitzt Tabak, anstatt ihn zu verbrennen - und das aus einem einfachen Grund: Beim Verbrennen von Tabak werden große Mengen schädlicher Chemikalien freigesetzt. Die IQOS Heat-not-Burn Technologie verhindert, dass Tabak verbrannt wird. Das bedeutet, dass die Menge und Konzentration an schädlichen Chemikalien im Vergleich zu Zigarettenrauch erheblich reduziert wird.

Golden Iqos device on a table Golden Iqos device on a table

   

Heating tobacco process - Iqos
Heating tobacco process - Iqos

   

Das Heizsystem

Wenn eine Zigarette angezündet wird, verbrennt der Tabak bei Temperaturen um die 600°C. Während dieses Verbrennungsprozesses entstehen Rauch und Asche. Zieht der Raucher oder die Raucherin an der Zigarette, kann die Zigarette an der Spitze sogar Temperaturen von über 800°C erreichen. Der Zigarettenrauch selbst ist eine komplexe Mischung aus über 6000 chemischen Substanzen, von denen die Gesundheitsbehörden zirka 100 mit rauchbedingten Krankheiten in Verbindung bringen.

 

Die IQOS Heat-not-Burn Technologie erhitzt Tabak auf bis zu 350°C - eine Temperatur, bei der keine Verbrennung stattfindet. Wo nichts verbrannt wird, entsteht auch kein Rauch: bei der Verwendung von IQOS entsteht ein Aerosol, im Vergleich zu Zigaretten 95% weniger schädliche oder potentiell schädliche Stoffe enthält.

Wichtige Information: Das entspricht nicht zwangsläufig einer 95%igen Risikominderung. IQOS ist nicht risikofrei.

* "95% weniger" bedeutet die durchschnittliche Verringerung der Konzentration einer Reihe schädlicher Chemikalien (ohne Nikotin) im Vergleich zum Rauch einer Referenzzigarette (3R4F). Weitere Informationen dazu auf IQOS.com.

Silver Iqos - detail of the holder button
Silver Iqos - detail of the holder button

Raumluftqualität

Die Raumluftqualität (englisch: Indoor Air Quality oder IAQ) bezeichnet die Luftqualität in Gebäuden: Sie muss so beschaffen sein, dass Gesundheit und Wohlbefinden der NutzerInnen gewährleistet werden können. Temperatur, Luftfeuchtigkeit und Verunreinigungen sind einige Faktoren, die die Raumluftqualität beeinflussen können. Ganz entscheidend ist es aber, ob Menschen anwesend sind, denn Aktivitäten wie Kochen, Putzen oder Rauchen haben erhebliche Auswirkungen auf die Luftqualität.


Um die Auswirkungen der Verwendung von IQOS auf die Luftqualität in Innenräumen besser zu verstehen, haben wir Studien durchgeführt, in denen in einem Kontrollraum reale Bedingungen simuliert wurden. Unsere Testmethoden sind validiert und ISO-akkreditiert.

 

Unsere Studie zeigt, dass IQOS sich nicht negativ auf die Luftqualität in Innenräumen auswirkt, weil weder Tabak verbrannt noch Rauch erzeugt wird. Die wenigen Stoffe, die wir dennoch nachweisen konnten, sind in nur sehr geringer Konzentration vorhanden und liegen weit unter den maximalen Expositionsniveaus, die in den bestehenden Luftqualitätsrichtlinien festgelegt sind.

Science_Tile7_Grid3_NoPeopleNoHeets_Desktop_Standard
Science_Tile7_Grid3_NoPeopleNoHeets_Desktop_Standard

IQOS ist nicht risikofrei, da die dabei verwendeten Tabaksticks enthalten Nikotin, das süchtig macht. Die beste Entscheidung, die RaucherInnen treffen können, ist, den Tabak- und Nikotinkonsum gänzlich einzustellen.

* 3-monatige klinische Studie in den USA und Japan mit jeweils 160 erwachsenen RaucherInnen unter nahezu realen Bedingungen.

Silver Iqos and its cover
Silver Iqos and its cover

Dieses Produkt ist nicht risikofrei – ausschließlich für den Gebrauch durch Erwachsene.