Deutsch

Wichtige Informationen über IQOS

 

PMI bietet qualitativ hochwertige und wissenschaftlich fundierte rauchfreie Produkte an, die eine bessere Wahl sind, als weiter zu rauchen. Unsere Vision ist, dass unsere rauchfreien Produkte eines Tages Zigaretten gänzlich ersetzen werden.

  1. Das Rauchen von Zigaretten löst schwere Krankheiten aus und macht süchtig. Ohne Frage ist die beste Entscheidung, die jede/r RaucherIn treffen kann, mit dem Konsum von Tabak und Nikotin ganz aufzuhören.
  2. Minderjährige sollen keinen Tabak oder Nikotin in irgendeiner Form konsumieren.
  3. Unsere über diese Website vertriebenen bzw. dargestellten Produkte (nachfolgende „gegenständliche Produkte“) sind für Erwachsene, die sonst weiter rauchen oder andere Nikotinprodukte nutzen würden.
  4. Wir bieten die gegenständlichen Produkte nicht jenen Menschen an, die nie Tabak oder Nikotinprodukte genutzt oder damit aufgehört haben. Die gegenständlichen Produkte sind keine Alternative zum Aufhören und dienen nicht als Rauchentwöhnungshilfen.
  5. Die Verwendung der gegenständlichen Produkte ist nicht risikofrei und liefert Nikotin, welches süchtig macht.
  6. Wir informieren KonsumentInnen über alle relevanten Sicherheitsinformationen.

 

Sicherheitswarnungen und -anweisungen

Tabak und Nikotin

  • Tabakstick enthalten Nikotin, das süchtig macht.
  • IQOS ist nicht risikofrei. Der beste Weg, tabakbedingte Gesundheitsrisiken zu verringern, ist der völlige Verzicht auf Tabak- und Nikotinkonsum.
  • Einige Benutzerinnen und Benutzer von IQOS und Tabakstick berichteten über Bauchschmerzen, Brustschmerzen, Erstickungsgefühl, Husten, Atembeschwerden, Schwindel, Mundtrockenheit, trockenen Rachen, Zahnfleischentzündung, Kopfschmerzen, Unwohlsein, Nasenstarre, Übelkeit, Mundreizungen, Herzklopfen, Rachenreizungen und Erbrechen.
  • Nikotinhaltige Produkte sollten nicht von Personen verwendet werden, die an Herzkrankheiten leiden oder gefährdet sind, Diabetiker, Epileptiker oder Anfälle haben.
  • Nikotinhaltige Produkte sollten weder während der Schwangerschaft noch während der Stillzeit verwendet werden. Wenn Sie schwanger sind, stillen oder glauben, schwanger zu sein, sollten Sie mit dem Tabak- und Nikotinkonsum ganz aufhören.
  • Die Aufgabe des Rauchens oder die Umstellung auf IQOS und Tabakstick oder andere nikotinhaltige Produkte kann eine Anpassung der Dosierung bestimmter Arzneimittel (z. B. Theophyllin, Clozapin, Ropinirol) erforderlich machen.
  • Wenn Sie Fragen dazu haben, ob Sie IQOS und Tabaksticks bei einem bestehenden Gesundheitszustand verwenden sollten, wenden Sie sich an eine medizinische Fachperson. Verwendung von Tabaksticks.
  • Verwenden Sie IQOS 3 DUOTM oder Geräte früherer Generation nur mit geeigneten Tabaksticks.
  • Verwenden Sie IQOS nie mit einer Zigarette oder ähnlichen Produkten. Anderenfalls kann es zu Verletzungen kommen.
  • Verändern Sie Tabaksticks in keiner Weise und fügen Sie keine Substanzen zu Tabaksticks hinzu. Anderenfalls kann es zu Verletzungen kommen.

 

Vor der Verwendung eines Produkts sollten die Benutzer die vollständigen Sicherheitswarnungen und Anweisungen lesen, die wichtige Sicherheitsinformationen über die Verwendung des Produkts enthalten.

Sicherheitswarnungen und -anweisungen für IQOS 2.4+

Sicherheitswarnungen und -anweisungen für IQOS 3 MULTI

Sicherheitswarnungen und -anweisungen für IQOS 3 DUO

Abnutzung der Batterie

IQOS Geräte, einschließlich Holder, enthalten eine Lithium-Ionen-Batterie. Der Lithium-Ionen-Akku in den Geräten ist eine Verbrauchskomponente, die sich mit der Nutzung und dem Alter verschlechtert. Dies ist ein natürlicher Prozess, der für alle wiederaufladbaren Lithium-Ionen-Batterien gilt. Wenn der Akku altert, werden die aktiven Bestandteile im Inneren des Akkus weniger in der Lage sein, Energie zu speichern, was zu einer dauerhaften Abnahme der maximalen Akkukapazität und der nutzbaren Energie führt. Darüber hinaus werden die aktiven Bestandteile weniger effektiv bei der Energieabgabe, was zu einer Abnahme der Fähigkeit der Batterie führt, ausreichend Energie für den Betrieb elektronischer Gerätekomponenten zu liefern. Infolgedessen kann gegebenenfalls die Nutzungsdauer kürzer erscheinen, die Anzahl der Züge mit einer vollen Ladung geringer sein, die zweite aufeinanderfolgende Nutzung kann kürzer sein oder fehlen, oder einige Gerätefunktionen, wie z. B. der Autostart, funktionieren möglicherweise nicht.

Der Akku ist ein chemisches System, das während des Ladens und Entladens bestimmte Temperaturbereiche benötigt, um optimal zu funktionieren und den Kapazitätsabbau des Akkus über seine Lebensdauer zu minimieren. Obwohl Ihr Gerät über einen bestimmten Betriebsbereich verfügt, innerhalb dessen das Gerät funktioniert, führt der Betrieb an den extremen Enden dieses Bereichs zu einer schnelleren Abnutzung Ihrer Batterie. Ihr Gerät verfügt über eine angepasste Software zur Steuerung der Ladeparameter, um die Lebensdauer Ihres Geräts zu maximieren. Diese Algorithmen können die Langlebigkeit Ihres Akkus unterstützen, aber sie können die normalen Alterungsmechanismen von Lithium-Akkus dennoch nie vollständig abmildern. Der Betrieb Ihres Geräts bei hohen und niedrigen Temperaturen beschleunigt die natürliche Abnutzung Ihres Akkus. Auch wenn Sie Ihr Gerät nicht benutzen, enthalten die Batterien chemische Systeme, die sich mit der Zeit abbauen können. Um den Abbauprozess des Akkus zu verlangsamen, empfehlen wir, Ihr Gerät innerhalb des empfohlenen Temperaturbereichs aufzuladen, es nicht über längere Zeiträume entladen zu lassen und die mit dem Gerät gelieferten Ladekabel und Netzadapter gemäß den Bedienungsanleitungen zu verwenden.

In unseren FAQs finden Sie mehr zu den wichtigen Informationen.

 

Ist das Benutzen von IQOS schädlich?

Nein, das können wir an diesem Punkt nicht sagen. Der vollständige Umstieg auf IQOS stellt zwar ein geringeres Risiko für Ihre Gesundheit dar, aber IQOS ist nicht risikofrei und liefert Nikotin, das süchtig macht. Wenn Sie über die gesundheitlichen Auswirkungen des Rauchens besorgt sind, ist Ihre beste Option, mit dem Tabak- und Nikotinkonsum ganz aufzuhören. Ein vollständiger Wechsel zu IQOS ist jedoch eine bessere Wahl als weiter zu rauchen.
 

Ist Nikotin schädlich?

Nikotin macht süchtig. Es ist jedoch nicht die Hauptursache für Krankheiten, die mit dem Rauchen zusammenhängen. IQOS liefert Nikotin in vergleichbarer Weise wie Zigaretten. Unsere klinischen Studien zeigen, dass die Menge und die Rate des absorbierten Nikotins bei der Verwendung eines Tabakstabs mit IQOS mit der des Rauchens einer Zigarette vergleichbar ist.
 

Wie messen Sie die IQOS Emissionen, die Ihrer Meinung nach im Vergleich zum Rauch einer 3R4F-Zigarette im Durchschnitt um 95% reduziert sind?

Der Prozentsatz bezieht sich auf die durchschnittliche Verringerung der Werte bestimmter Bestandteile, die von renommierten Organisationen des öffentlichen Gesundheitswesens wie der WHO und der US FDA als prioritär für Maßnahmen eingestuft wurden und die in IQOS-Tabakdampf im Vergleich zum Rauch einer 3R4F-Referenzzigarette gefunden wurden. Zu diesem Zweck erfassen wir die Tabakdämpfe und den Rauch unter dem Health Canada Intense Machine-Raucher-Regime (55 mL Puffvolumen, 2 Sekunden Puffdauer, 30 Sekunden Intervall-Puff) durch einen Vergleich pro Stock. Reduktionsberechnungen schließen Nikotin aus.
 

Auf welche Beweise beziehen wir uns insgesamt, wenn wir behaupten, dass ein Wechsel zu IQOS ein geringeres Risiko darstellt als die Fortsetzung des Rauchens?

Die gesamte Evidenz umfasst die klinischen Daten von PMI (wir haben 10 klinische Studien mit Tausenden von Teilnehmern in den USA, Großbritannien, Japan und Polen durchgeführt), die Aerosolchemie und Daten aus 18 nichtklinischen Studien. Die gesamte Evidenz zeigt, dass ein vollständiger Wechsel zu IQOS zwar nicht risikofrei ist, aber im Vergleich zum Weiterrauchen von Zigaretten ein geringeres Schadensrisiko darstellt.
 

Wie wird die Anzahl der IQOS Nutzer gemessen?

Wir verwenden PMI Finanzdaten oder -schätzungen, IQOS Benutzerpanels und PMI Marktforschungsergebnisse. Die Anzahl der Nutzer insgesamt bezieht sich auf IQOS Nutzer, bei denen zum Erhitzen geeignete Tabaksticks von PMI mindestens 5% ihres täglichen Tabakkonsums der letzten 7 Tagen ausmachen. Die Zahl der Personen, die nach unseren Schätzungen vollständig mit dem Rauchen herkömmlicher Zigaretten aufgehört haben, bezieht sich auf IQOS Nutzer, die vollständig mit dem Rauchen von Zigaretten aufgehört haben und bei denen zum Erhitzen geeignete Tabaksticks von PMI mindestens 70% ihres Tabakkonsums der vergangenen 7 Tage ausmachen.
 

Was ist eine 3R4F-Zigarette?

Eine 3R4F-Zigarette ist eine Referenzzigarette, die von der Universität von Kentucky in den USA unabhängig für wissenschaftliche Forschungszwecke entworfen wurde. Sie ist ein in der Tabakforschung gebräuchlicher Komparator, der es ermöglicht, die Daten einer bestimmten Studie mit denen einer anderen Studie zu vergleichen. 3R4F-Referenzzigaretten sind für Verbraucher im Handel nicht erhältlich.

 

Sie finden mitunter Verbraucherkommunikation rund um die Website und in anderen Touchpoints, die aus den folgenden Quellen für IQOS-Produkte stammen:

IQOS hinterlässt deutlich weniger Flecken auf den Zähnen* als Zigaretten. Wichtige Informationen: Wenn die Zähne bereits verfärbt sind, wird der Wechsel zu IQOS die Farbe dieser Verfärbungen nicht umkehren.
* Quelle: nicht-klinische Laborstudie in der Schweiz mit IQOS-Aerosol an menschlichen Zähnen und den am häufigsten verwendeten Dentalkompositen. Im Gegensatz zu realen Bedingungen wurden die Zähne keinen anderen färbenden Substanzen ausgesetzt, die die Ergebnisse beeinflussen könnten.
 

IQOS hat keinen negativen Einfluss auf die Luftqualität in Innenräumen*. Dies wird durch Luftqualitätstests nach internationalen Standards gezeigt.
*Quelle: PMI-Studie, durchgeführt nach ISO-Standards, die reale Szenarien simuliert und auf den Grenzwerten bestehender Luftqualitätsrichtlinien basiert.
 

IQOS emittiert im Durchschnitt 95% weniger schädliche Chemikalien im Vergleich zu Zigaretten.*
* Durchschnittliche Verringerung des Gehalts an einer Reihe von schädlichen Chemikalien (außer Nikotin) im Vergleich zum Rauch einer Referenzzigarette. Dies ist nicht unbedingt gleichbedeutend mit einer 95%igen Reduzierung des Risikos.
 

IQOS produziert keinen "Teer". IQOS erhitzt den Tabak, anstatt ihn zu verbrennen, und erzeugt einen Tabakdampf, der sich grundlegend vom Zigarettenrauch unterscheidet. Deshalb produziert IQOS keinen "Teer" und sein Tabakdampf enthält im Durchschnitt 95% weniger schädliche Chemikalien*. Unsere Beweise zeigen auch, dass ein kompletter Umstieg auf IQOS weniger schädlich ist, als weiter zu rauchen. IQOS ist für Sie und alle erwachsenen Raucher, die sonst weiterrauchen würden, die bessere Wahl als Zigaretten.
* Durchschnittliche Verringerung des Gehalts an einer Reihe von schädlichen Chemikalien (außer Nikotin) im Vergleich zum Rauch einer Referenzzigarette. Dies entspricht nicht unbedingt einer 95%igen Risikoreduktion.
 

ZIGARETTEN PRODUZIEREN TEER - IQOS NICHT

Teer ist der Rückstand aus dem Rauch, nachdem eine Zigarette verbrannt wurde. IQOS produziert keinen Teer, weil es den Tabak erhitzt, anstatt ihn zu verbrennen. Es erzeugt einen Aerosol-Rückstand, der sich grundlegend von Teer unterscheidet und aus deutlich geringeren Mengen schädlicher Chemikalien besteht.* Der vollständige Umstieg auf IQOS ist weniger schädlich als das Weiterrauchen.**

* Durchschnittliche Verringerung des Gehalts an einer Reihe von schädlichen Chemikalien (außer Nikotin) im Vergleich zu Zigarettenrauch.

** Quelle: Basierend auf der Gesamtheit der verfügbaren Beweise für IQOS im Vergleich zum Weiterrauchen.
 

Weltweit gibt es mehr als 19,1 Millionen* IQOS-Nutzer, von denen 13,9 Millionen** komplett mit dem Rauchen aufgehört haben.
*Quelle: PMI Financials oder Schätzungen, IQOS-Nutzerpanels und PMI Market Research. Stand: März 2021.
*IQOS-Nutzer, bei denen zum Erhitzen geeignete Tabaksticks mindestens 5 % ihres täglichen Tabakkonsums in den letzten 7 Tagen ausmachen.
**IQOS-Anwender, die vollständig mit dem Rauchen aufgehört haben und bei denen zum Erhitzen geeignete Tabaksticks von PMI mindestens 70 % ihres vergangenen 7-tägigen erhitzten Tabakkonsums ausmachen.

 

Weltweit gibt es mehr als 19,1 Millionen* IQOS-Nutzer, von denen 13,9 Millionen** komplett mit dem Rauchen aufgehört haben.
*Quelle: PMI Financials oder Schätzungen, IQOS-Nutzerpanels und PMI Market Research. Stand: März 2021. *IQOS-Nutzer, bei denen zum Erhitzen geeignete Tabaksticks von PMI mindestens 5 % ihres täglichen Tabakkonsums in den letzten 7 Tagen ausmachen.
**IQOS-Nutzer, die vollständig mit dem Rauchen aufgehört haben und bei denen zum Erhitzen geeignete Tabaksticks von PMI mindestens 70 % ihres täglichen Tabakkonsums der letzten 7 Tage ausmachen.